Maschinenversicherung

Die Maschinenbruchversicherung bietet umfassenden Schutz bei unvorhergesehenen Schäden an stationären Maschinen und Anlagen sowie an fahrbaren Maschinen.

Unternehmen und Landwirtschaftsbetriebe, die über große Maschinen oder einen Fuhrpark verfügen, sollten sich deshalb mit dem Abschluss einer Maschinenversicherung befassen. Dies ist vor allem dann unerlässlich, wenn Schäden an den Maschinen die Existenz bedrohen könnten, weil teure Maschinen nach einem Schadensfall neu angeschafft werden müssen.

 

Welche Schäden sind in der Maschinenbruchversicherung abgedeckt?

Bei Maschinenbruchversicherungen gilt eine sogenannte Allgefahrendeckung beziehungsweise All-Risk-Deckung. Das heißt, alle Schadensszenarien, die nicht ausdrücklich ausgeschlossen werden, sind durch die Versicherung abgedeckt.

Versicherte Schäden für fahrbare und stationäre Maschinen:

  • Bedienungsfehler, Fahrlässigkeit, Vandalismus
  • Konstruktions- oder Materialfehler
  • Über- oder Unterdruck, Kurzschluss, Überspannung

Nicht versicherte Schäden für fahrbare und stationäre Maschinen:

  • Schäden, die durch die Abnutzung der Maschine entstehen
  • Schadensfälle, die durch Kriege, Kernenergie oder Erdbeben verursacht werden
  • Vorsätzliche Beschädigung der Maschine durch den Versicherungsnehmer

 

Die Maschinenversicherung ist eine beratungsintensive Sparte, da die Versicherer diverse Deckungsein- und ausschlüsse vorhalten.