Vermögensschadenhaftpflicht

Die Vermögensschadenhaftpflicht ist eine essentielle Absicherung für all jene, die von Berufs wegen andere beraten oder fremde Vermögensinteressen wahrnehmen. Denn sie bietet Schutz bei sogenannten echten Vermögensschäden.

 

Ein echter oder reiner Vermögensschaden ist ein finanzieller Nachteil beziehungsweise entgangener finanzieller Vorteil, der Dritten entsteht. Solche Schäden resultieren zum Beispiel aus falscher oder unterlassener Beratung von Kunden oder Mandanten, können aber auch Folge eines wesentlich kleineren Fehlers sein.

Unechte Vermögensschäden hingegen, die als Folge von Personen- oder Sachschäden auftreten können (auch Vermögensfolgeschäden genannt), sind über die Betriebshaftpflichtversicherung beziehungsweise den kombinierten Versicherungsschutz der Berufshaftpflichtversicherung abgedeckt.

 

Ob Lehrer, Arzt, Rechtsanwalt oder Steuerberater, wir bieten die passenden Lösungen.